Kai Krüger hatte nicht nur satzungsgemäß zu unserer Hauptversammlung eingeladen, sondern “mit gleicher Post” für den 12.07.2014 auch zu einem Grillabend in seinen Garten. Und so folgte eine Reihe von Mitgliedern dieser Einladung, um einen angeregten Nachmittag und Abend zu verbringen. Das Ambiente förderte Gespräche auch außerhalb von Schachthemen, angesichts der bevorstehenden Endspiele um die Fußballweltmeisterschaft waren insbesondere auch die Aussichten unserer Equipe Gegenstand mancher Erörterung.

Schließlich aber wurde der Hausherr auch als 1. Vorsitzender tätig und bat zu ernsthaften Gesprächen über die Aufstellung unserer beiden Mannschaften für die kommende Saison. Da fast alle Spieler der 1. Mannschaft zugegen waren, konnte das Für und Wider der Reihenfolge der Mannschaftsaufstellung besprochen werden und führte schließlich zu einer einvernehmlichen Entscheidung. Auch die Zusammenstellung der 2. Mannschaft bereitete keine Probleme. Probleme gab es dann aber bei der Benennung des Mannschaftsführers der 1. Mannschaft. Rolf Möller hatte dieses Amt in der vergangenen Saison zu aller Zufriedenheit wahrgenommen, wollte es aber für die kommende Saison nicht erneut übernehmen. Das Problem wurde hin und her überlegt und besprochen und schließlich gab es einen ergebnisorientierten Kompromiss zwischen Ralf Möller und Kai Krüger, wobei die Ausgestaltung der Einzelheiten dem Berichterstatter verborgen blieb.

Die Gespräche wurden aufs Angenehmste gefördert durch die Produkte des Meistergrillers Rolf, der die Gäste mit reichlichen Mengen von Schweinenacken, Putenfleisch, Rindersteaks und Bratwürsten versorgte. Gesundheitsfördernde Salate sorgten für einen gewissen Ausgleich. Da der Gastgeber auch für alkoholfreies Bier gesorgt hatte, konnten die Gäste nach einigen Stunden ungefährdet und unbesorgt von Polizeikontrollen den Heimweg antreten.

Und die in der Überschrift gestellte Frage beantwortet sich von selbst: Ende der Saison ist Anfang der Saison!