Am 09.07.2012 hat unser Turnierleiter Kai Karl Krüger die erste Runde des diesjährigen Eckernförder Montagsschnellturniers eingeläutet. An diesem Abend fanden sich trotz der Sommerferien sieben Spieler ein. Das Turnier wird im 2. Jahrgang mit einem etwas veränderten Modus ausgetragen.

In den drei Runden wurden neun Kämpfe mit folgenden Ergebnissen ausgetragen:

1. Runde 19.30 Uhr  / Homuth – Krüger 0:4 / Kiesbye – D. Möller 0:3 / Libuda – Pries 0:3

2. Runde 20.45 Uhr / D. Möller – Krüger 2:1  / Pries – Homuth 0:3  / Libuda – Kiesbye 0:3

3. Runde 22.00 Uhr / Krüger – Kiesbye 3:0 / D. Möller – Homuth 0:3  / Libuda – R. Möller 0:3

Schon in der 1. Runde gab es einen Favoritenschreck, als Kai Krüger gegen Manfred Homuth, um nicht stellungsgemäß überspielt zu werden, auf dem Schachbrett “Feuer legte” und dies auch zum Sieg durchzog. Die aufgrund der neuen Spielregeln möglichen 4 Punkte waren die Belohnung. Dustin Möller gab sodann in der 2. Runde nur aufgrund hoher Zeitnot ein Dauerschach gegen Kai Krüger, womit er allerdings – ebenso aufgrund der neuen Spielregeln – 2 Punkte erhielt, Kai Krüger aber nur 1 Punkt. Es ist übrigens nur ein Gerücht, dass es ungerecht ist, bei der Farbauslosung “schwarz” zu erhalten. Der Beweis: Heute gab es in den neun Partien sieben schwarze Siege! – Kai Krüger erhielt als alleiniger Tagessieger das ausgelobte Preisgeld von 30 Euro.

Den sich aus diesem Abend ergebenden Tabellenstand finden Sie auf der Seite der Vereinsmeisterschaft.

Die nächste Runde dieses Schnellturniers wird am 10.09. ausgetragen – es können daran wie immer auch Spieler teilnehmen, die nicht Mitglied unseres Vereins sind.