Am 01.02.2009 hatte unsere “Erste” die 1. Mannschaft des MTV Leck in der 5. Runde der Landesligasaison zu Gast. Zum vierten Mal nacheinander traten wir in der gleichen Besetzung an, auch diesmal mit dem Ziel, wie in den beiden Vorrunden auf Grund unserer mannschaftlichen Geschlossenheit zu punkten.

Nachdem in den ersten beiden Stunden relativ ausgeglichene Stellungen auf den Brettern zu erkennen waren, konnten sich Edmund Lomer am 5. Brett und Rolf Möller am 6. Brett Materialvorteile durch jeweils einen Mehr-Bauern erspielen. In dieser Phase lehnten Matthias Braun, Kai Krüger und Enrique Ruiz Hampel Remisangebote ihrer Gegner ab. Sodann konnte Edmund Lomer seine Partie mit den schwarzen Steinen gewinnen und mit seinem ersten Sieg für die Mannschaft in der Saison 2008/2009 die 1:0 Führung herstellen.

Kurze Zeit später gab Martin Krebs am 7. Brett seine Partie Remis. Ihm folgte dann auch Enrique Ruiz Hampel an Brett 3. Beide hatten ausgeglichene Stellungen erreicht und angesichts der Führung der Mannschaft zwei wichtige halbe Punkte zum Zwischenstand 2:1 beigesteuert. Kai Krüger am 2. Brett musste dann nach ungenauer Spielführung im Mittelspiel eine Qualität geben, um trotz materiellen Nachteils noch eine Möglichkeit zu suchen, den gegnerischen König anzugreifen.

Am 8. Brett zeigte sich indes, dass Matthias Braun zu Recht das Remis-Angebot seiner Gegenspielerin abgelehnt hatte. Er konnte, nachdem die Partie zunächst zwischen Remis-Breite bis Gewinnstellung für ihn verlief, einen weiteren Brettpunkt beisteuern und gewann souverän zum 3:1. In der nächsten Stunde überspielte Manfred Homuth am Spitzenbrett seinen Gegner und steuerte – ebenso wie Edmund Lomer – mit seinem ersten Sieg in der Landesligasaison einen vollen Punkt bei, so dass es bereits zur Zeitkontrolle nach vier Stunden 4:1 für uns stand und zumindest ein Mannschaftspunkt gesichert war.

… ein Sieg

… ein von Schwarz versäumter Gewinn

… eine Niederlage

Aus den übrigen drei Partien von Kai Krüger, Gerd Bernhardt und Rolf Möller benötigten wir somit nur noch ein Remis zum Gesamtsieg. Die drei Gegner des MTV Leck spielten jedoch mit sehr viel Engagement weiter, wodurch schließlich Kai Krüger seine Partie am 2. Brett aufgeben musste (4:2). Die anderen beiden Partien von Gerd Bernhardt am 4. Brett und Rolf Möller am 6. Brett gingen inzwischen in die sechste Stunde. Rolf Möller landete in einem Endspiel mit einem Minus-Bauern und war zudem mit Läufer und Springer dem kräftigen Läuferpaar seines Gegners ausgesetzt. Das war nicht auszuhalten und so verlor er die Partie, so dass es nur noch 4:3 stand.

Gerd Bernhardt kämpfte indessen mit eben soviel Engagement wie sein Gegner, der mannschaftsdienlich eine Gewinnchance suchen musste, die er aber – als sie sich ihm bot – nicht erkannte und nicht nutzte. Gerd Bernhardt spielte demgegenüber die Partie genau weiter. Schließlich konnte er in ein Läuferendspiel abwickeln, das er durch eine drohendeBauernumwandlung gewann. Somit sicherte er den Mannschaftssieg, der letztlich mit 5:3 angemessen ausfiel.

Damit konnte sich unsere 1. Mannschaft in der Landesliga auf den 6. Platz ins Tabellenmittelfeld vorschieben. Erfreulich ist, dass Manfred Homuth und Edmund Lomer zu ihrer gewohnten Spielstärke zurückgefunden haben. Erfreulich ist ebenso, dass Enrique Ruiz-Hampel, Gerd Bernhardt und Matthias Braun nach fünf Spieltagen eine positive Bilanz aufweisen und damit maßgeblich dazu beigetragen haben, dass wir uns in der höchsten Spielklasse des Landes gerade in den letzten drei Runden durchsetzen konnten.