ESC I  –  SV Bad Schwartau 3½ : 4½
ESC III  –  TSV Amrum 5 : 0

Im Kampf um den Bezirkspokal besiegte unsere 2. Mannschaft die Mannschaft des SCS Kappeln mit 4:0.

-.-.-.-.-.-

Rückschlag für die 1. Mannschaft

In der 8. Runde der Mannschaftsmeisterschaft in der Landesliga musste unsere 1. Mannschaft im Heimspiel gegen den SV Bad Schwartau antreten. Dieser Kampf war äußerst wichtig für beide Teams, ging es doch um wertvolle Punkte für den Klassenerhalt. Schon ein 4 : 4 – Unentschieden hätte uns von allen Sorgen befreit und so entwickelten sich an sieben Brettern – die Schwartauer reisten trotz der Bedeutung dieses Kampfes nur mit sieben Spielern an – harte Auseinandersetzungen.

Diese “Vorgabe” der Gäste an Brett 2 war bereits nach zwei Stunden dahin, da Peter Krebs am 5. Brett eine Figur einstellte und seine Partie aufgab. Kurz darauf trennten sich Kai Krüger und Rolf Möller (Bretter 3 und 8) von ihren Gegnern in völlig ausgeglichenen Positionen remis – der 2 : 2 – Zwischenstand ließ im positiven Sinne alles offen.

Als es in der 5. Spielstunde Edmund Lomer (Brett 4) gelang, seine Partie im Endspiel zu gewinnen, wuchsen die Hoffnungen auf ein positives Gesamtergebnis, aber leider blieb dies der einzige Gewinn unserer Mannschaft. In der sechsten Stunde entschied die offenbar bessere Kondition der Schwartauer den Kampf: Zunächst gab Mannschaftsführer Gerd Bernhardt (Brett 6) seine schon länger bedenklich stehende Partie auf und auch Claus Langmann (Brett 7) konnte sein Spiel trotz großer Bemühungen nicht remis halten, so dass die Gäste mit 4 : 3 in Führung gingen. Manfred Homuth am Spitzenbrett versuchte mit den schwarzen Steinen mit aller Kraft, den Ausgleich zu erreichen, aber mehr als ein Remis war nicht möglich.

Durch diese 3,5 : 4,5-Niederlage befinden wir uns mit 8 : 8 Mannschaftspunkten wieder mitten im Abstiegsringen und in der letzten Runde muss auswärts gegen Lübecker SV III unbedingt gepunktet werden.  

Hoher Sieg der 3. Mannschaft

Als klarer Favorit ging unsere 3. Mannschaft gegen die 1. Mannschaft des TSV Amrum ins Spiel. Hatte doch die Mannschaft der Insulaner ihre bisherigen sechs Spiele verloren und sogar aus den insgesamt 30 Partien nur drei Brettpunkte erspielt. Dies sollte sich auch gegen uns nicht ändern, denn die Mannschaft von der Insel war nur mit drei jugendlichen und sehr unerfahrenen Spielern angereist. So blieben die ersten beiden Bretter frei und wir führten dadurch schnell mit 2:0. Nach einer Kurzpartie von 13 Zügen gewann Andreas Koch an Brett 5 sein Spiel. Auch Dieter Eigenberz an Brett 4 und Holger Hogreve an Brett 3 waren ihren Gegenspielern haushoch überlegen und schon nach gut einer Stunde Spielzeit war der Wettkampf mit 5:0 gewonnen.

Nun geht es am 13.05.07 im letzten Spiel der Saison nach Bredstedt, um dort gegen die 1. Mannschaft des Bredstedter SK zu bestehen. Der Sieger dieses Kampfes wird in der Bezirksklasse Nord den 2. Platz erreichen und dadurch Vizemeister dieser Klasse werden.  

Deutlicher Sieg im Pokalkampf

Wir stehen durch einen in dieser Höhe nicht erwarteten, aber hochverdienten 4:0-Sieg über Schleispringer Kappeln im Finale des Bezirkspokals. In der Besetzung Enrique Ruiz Hampel, Ralf-Johannes Koch, Eduard Wiederkehr und Wolf-Dietrich Bosse überzeugten wir auch spielerisch und haben damit gute Chancen, neben der schon gewonnenen Bezirksmannschaftsmeisterschaft auch den Bezirkspokal im Finale gegen den MTV Leck nach Eckernförde zu holen.