Für den 12.05.14 war die Endrunde der Pokalmeisterschaft angesetzt. Ulrich Bußmeier und Eduard Wiederkehr hatten sich hierfür qualifiziert. Für Wiederkehr war es nach 2009 ein déjà vu, für Bußmeier war es ein Debut. Nach der Auslosung der Farbverteilung setzten sich die beiden Kontrahenten ans Brett. Mit einem freundlichen Handshake begann die Partie.

1.d4 d5 2.Sf3 Sc6 3.Lf4 Sf6 4.h3 Lf5 5.a3 e6 6.e3 Ld6 7.Lxd6 cxd6 8.Sh4 Le4 9.Sd2 Tc8 10.Sxe4 dxe4 11.g3 0-0 12.Le2 Dc7 13.Tc1 Sa5 14.c4 b6 15.0-0 Sb7 16.Sg2 Dd7 17.Kh2 d5 18.Sf4 Tc7 19.Dd2 Tfc8 20.cxd5 Sxd5 21.La6 Txc1 22.Txc1 Txc1 23.Dxc1 Sxf4 24.gxf4 Sd6 25.Le2 Dc8? 26.Dd2? [nach 26.Dxc8+ Sxc8 27.Kg2 Sd6 28.f3 exf3+ 29.Kxf3 hätte Weiß erstmalig in dieser Partie mit etwa 0,4 Punkten (nach Fritz) in Führung gehen können. Bußmeier erklärte das Auslassen dieser Chance mit seiner Furcht vor der so oft bewiesenen Endspielstärke seines Gegners] 26…g6 27.Ld1 Dc4 28.Le2 Dc7 29.Kg2 Kg7 30.d5 exd5 31.Dxd5 Dc5 32.Dd2 a5 33.b4 axb4 34.axb4 Dc7 35.Dd4+ f6 36.Lg4 mit Remisangebot 36…Dc6 37.Le2 h5 38.Dd2 [besser 38.b5 Dc7 (38…Sxb5? 39.Da4) 39.f3 exf3+ 40.Kxf3 h4 41.Ld3+-] 38…Sf5 39.b5 Dd6 40.Da2 [40.Dc2!] 40…Se7 41.Dc2 f5 42.Lc4 Df6 mit Remisangebot, das angenommen wurde.

Die Regeln verlangten nun zwei Schnellschachpartien (je 15 min), um auf diese Weise den Sieger zu ermitteln. In der ersten Schnellpartie stand Wiederkehr schon nach kurzer Zeit völlig aussichtlos, aber ein Rechenfehler von Bußmeier brachte ihn wieder ins Spiel und die Partie endete im Endspiel mit Turm und König gegen Läufer, Bauer und König und kurz vor Blättchenfall unentschieden. In der zweiten Partie verlor Bußmeier sehr bald eine Qualität und hatte außerdem eine deutlich schlechtere Stellung. Wiederkehr hatte den Sieg reifbar vor Augen, fasste aber seinen Turm an und bemerkte in diesem Moment zu seinem Schrecken, dass jeder Turmzug zum Verlust führen würde. Die eherne Regel “berührt – geführt” wurde ihm zum Verhängnis. Durch diese sehr besondere Art von “Zugzwang” gewann Ulrich Bußmeier die Partie und damit auch nach mehreren Anläufen zum ersten Mal den Pokal.