Am 8. Dezember fand das schon traditionelle Weihnachtsblitzturnier statt. 15 Teilnehmer kämpften im 5-Minuten-Blitz um Siege und gegen Niederlagen. Beides wurde mathematisch gleichmäßig, aber bezogen auf die Spieler ungleichmäßig verteilt. Am Ende siegte unser Gast und passives Mitglied Aljoscha Feuerstack mit 13½ Punkten (aus 14, also ohne Niederlage) vor Manfred Homuth (12½) und Rolf Möller (11). Jeder Spieler konnte sich am Ende einen der vom Verein gestifteten Preise aussuchen, so dass auch die weniger Erfolgreichen zufriedene Gesichter machten. – Der Turnierleiter Manfred Homuth war ungebührlich belastet, weil er sich auf einen überzeugend vorgetragenen, gleichwohl unzutreffenden Rat von Claus Langmann verlassen hatte, der das “Rutschen” des Turnierleiters bei ungleicher Teilnehmerzahl vermeiden sollte. Das dadurch hervorgerufene Tohuwabohu konnte nur durch mühsame Handarbeit korrigiert werden.- Claus Langmann verbirgt sein Haupt unter Asche, oder im Sack, oder so…