Die Kieler Schachgesellschaft veranstaltete in der Woche vom 23. bis 30. Juli das 18. Kieler Open, und zwar geteilt in das ELO-Open mit 55 Teilnehmern und das A-Open (bis 1700 DWZ) mit 28 Teilnehmern. An diesem Turneir beteiligten sich fünf Spieler aus dem Eckernförder Schachclub. Das beste Ergebnis erzielte Aljoscha Feuerstack (z.Zt. für den SK Norderstedt spielend): er landete mit 5 Punkten (bei 44 Wertungspunkten) auf Platz 17. Angesichts seines hervorragenden Erfolges im Vorjahr war das für ihn sicher eine Enttäuschung. Gerd Bernhardt und der Jugendtrainer Claus Langmann erreichten “Arm in Arm” mit 4 Punkten (37,5 WP) gemeinsam die Plätze 34 und 35. Beide verbesserten ihre DWZ-Zahl um 20 bis 30 Punkte und können somit das Turnier als Erfolg verbuchen. Im A-Open erzielte der Turnierfavorit Ralf Koch mit 6 Punkten (44,5 WP) Platz 5 und sein Sohn Alexander in seinem ersten Turnier mit 4 Punkten (31,0 WP) Platz 22.