Husumer SV – ESC I

   3 ½ : 4 ½

FT Eider Büdelsdorf II – ESC II

   3 ½ : 4 ½

Schleswiger SV II – ESC III

   4 ½ : ½

MTV Leck III – ESC IV

          4 : 1

 

Unsere “Erste” vor dem Wiederaufstieg in die Landesliga

Durch einen 4,5 : 3,5-Sieg gegen den Aufstiegskonkurrenten Husum I hat unsere 1. Mannschaft auch das 7. Rundenspiel gewonnen und steht kurz vor dem Wiederaufstieg in die höchste Schleswig-Holsteinische Spielklasse!

Der Sieg war in Husum allerdings nicht von Anfang an erwartet worden, konnten wir doch nur mit sieben Spielern antreten und mussten uns mit vier Spielern aus der 2. Mannschaft ergänzen. Aber Kampfgeist und Wille zum Sieg waren ungebrochen: Enrique Ruiz Hampel erreichte bereits nach wenigen Zügen materiellen und positionellen Vorteil, der langfristig zum Sieg gegen Hans Lund reichte. Wolf-Dietrich Bosse setzte nach schönen Angriffszügen seinen Gegner Michael Meier matt. Auch Gerd Bernhardt gewann in einer kampfbetonten Partie gegen Bernd Ahrens. Ulrich Bußmeier sowie Eduard Wiederkehr hatten keine Probleme in der für sie höheren Klasse und führten ihre Partien sicher zum Remis. Schließlich spielte Manfred Homuth am Spitzenbrett gewohnt zuverlässig und spielte unentschieden gegen den mehrfachen Landes- und Seniorenmeister Klaus Seeck. Die Niederlage von Peter Krebs war nicht mehr spielentscheidend. Zwei Spieltage vor Schluss führt unsere 1. Mannschaft somit die Verbandsliga Nord weiterhin verlustpunktfrei an.

Die 2. Mannschaft des ESC gewann ihr schweres Auswärtsspiel in der Bezirksliga Nord gegen FT Eider Büdelsdorf II ebenfalls mit 4,5 : 3,5. Aufgrund der Abstellungen für die Erste wurden mit Lennart Rexing und Alexander Koch zwei Jugendspieler eingesetzt, die mit 1,5 Punkten entscheidend zum Gesamtsieg beigetragen haben

Die 3. Mannschaft musste einen schweren Gang gegen die 2. Mannschaft des Schleswiger SV antreten, den derzeitigen Tabellenführer der Bezirksliga Nord. Die Schleswiger zeigten unserer Mannschaft sogleich, weshalb sie da oben stehen. Nach kurzer Zeit musste sich Christian Tuckermann dem druckvollen Spiel seines Gegners Hansen beugen und gab auf. Ein wenig Hoffnung kam auf, als Bruno Geruschkat seinem Gegner Husfeld nach mehr als zwei Stunden ein Remis abtrotzte. Doch dieser halbe Punkt sollte der einzige Teilerfolg bleiben, denn anschließend verloren Dieter Eigenberz und Martin Hildebrandt an den Brettern 3 und 5. Zu guter Letzt musste auch Hans Sell am Spitzenbrett seine Partie gegen den 82-jährigen K.-H. Thiessen aufgeben. Somit wurde der Schleswiger SV seiner Favoritenrolle vollauf gerecht und gewann mit 4,5 : 0,5 Punkten.

Auch die 4. Mannschaft des ESC musste auswärts antreten. Es konnten nicht alle Bretter besetzt werden, so dass die Mannschaft dem Grunde nach von Anbeginn an keine realistische Chance gegen MTV Leck III hatte. Sie verlor deutlich mit 1:4 Punkten.